Chronik

Unser Verein hat Geschichte

Die Büchenbronner Dorfgemeinschaft gründete 1924 den “Radfahrerverein Immergrün Büchenbronn”.

Wimpel des RVI
Der Wimpel wurde zur Bannerweihe 1929 angefertigt

Die Mitglieder sind auch heute noch sehr aktiv:

  • einmal jährlich veranstaltet der RVI eine Fahrradralley mit Preisen.
  • Die Mountain-Bike-Gruppe trifft sich wöchentlich zum Freizeitsport.
  • Sehr engagiert ist auch die Singgruppe, die sich auch heute noch regelmäßig zum Singen trifft und bei vielen Auftritten präsent ist.
  • Die Kinder- und Jugendgruppe bietet vielerlei Aktivitäten, z.B. Bastelnachmittage, Wanderungen, Minigolfen, Theaterstücke etc.

Der RVI bietet viele Veranstaltungen die immer gut besucht sind und nicht nur von den Büchenbronnern gerne angenommen werden.

Chronik

im April 1924 wird der Radfahrerclub “Immergrün” gegründet. Es bildete sich sehr bald ein gemischter Chor aus der bereits seit 1920 bestehenden Singgruppe.
am 22. Mai 1929 fand die Bannerweihe mit einem großen Fest statt.
am 1. März 1930 Die 1. Vereinssatzung / Statuten wurde erarbeitet und allen Mitgliedern ausgehändigt.
Als Anhang dieser Satzung wurde besonders die Singgruppe benannt und der Vereinsname auf Radfahrer-Verein Immergrün geändert.
ab 1935 Schon zum damaligen Zeitpunkt wurden jährlich Fuchsjagden durchgeführt, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreuen.
1939 – 1945 Die rege Vereinsarbeit wurde vom Krieg unterbrochen. Die Vereinsgeschäfte wurden teilweise eingestellt doch in größeren Abständen werden Zusammenkünfte abgehalten. Im Zuge der Metallspende liefert der Verein 5 Pokale ab. Viele Vereinsmitglieder mußten ihr Leben lassen.
im Dezember 1939 Um die Vereinsangehörigen laufend von den Neigkeiten zu unterrichten, wurde erstmals ein Vereinskasten am Milchhäusle angebracht.
am 22. Mai 1947 wird der ruhende Verein im Vereinslokal Rose zu neuem Leben erweckt.
zum 17. Januar 1948 wird eine ordentliche Generalversammlung mit Wahlen einberufen.
Mit fast 100 Mitgliedern war der RV Immergrün der erste Verein (im Kreis und bei den ersten im Gau), der den Vereinsbetrieb der Radfahrer wieder aufnahm.
am 31.10.1948 Startschuß zum Ortslauf und zur feierlichen Pokalübergabe.
Erwin Holz stiftet einen silbernen Pokal mit eingravierten Widmungen und dem Verwendungszweck.
26./27. Juni 1949 Das 25 – jährige Jubiläum wird ein großes Fest.
Das Fest war wieder ein Marktstein in der Vereinsgeschichte und mit Stolz konnte die Immergrünfamilie am Montag den 28. Juni eine gute Bilanz nach 25 jähriger Arbeit ziehen.
im Winter 1950 wird erstmals in der Dorfmitte eine gestiftete Tanne von den Vereinsmitgliedern aufgestellt. Auch der Brauch zum 1. Mai eine Birke aufzustellen hat sich bis heute erhalten.
3./4. Juli 1954 Das 30. Stiftungsfest mit Kinderfest am 5. Juli. Am Festzug beteiligten sich neben den Sport- und Gesangvereinen der Nachbarorte eine Gruppe von Radfahrern, Festwagen, Festreitern und Festdamen.
1963 Dr. Rolf Scheufelen stiftet aus dem Familienbesitz dem R.V. Immergrün sein Hochrad, daß auch heute noch bei besonderen Anlässen gefahren wird.
1974 Das 50 – jährige Jubiläum.
seit 1979 gibt es eine Jugendgruppe
1999 75 Jahre RVI
2008 Gründung der Mountan-Bike-Gruppe
2014 Gründung der Wichtelbande (Kinder von 3-6 Jahren)
2014 90 Jahre Radfahrerverein Immergrün “Radlerball”

Der Patenverein, der heutige Motor- und Radsportverein Victroria Ebersbach pflegt gute Vereinshilfe und Kameradschaft.


25 Jahre RVI und das Goldene Buch

Am 27. Januar 1952 wird das Goldene Buch seiner Bestimmung übergeben.

Aus Anlass des Ablebens unseres Ehrenmitgliedes Herrn Erwin Holz, stiftete sein Sohn aus dessen Nachlass DM 100.- mit dem Wunsch, der Verein möchte etwas besonderes bleibendes dafür Schaffen. Der Vorstand schlug die Anschaffung eines Goldenen Buches vor zur Festhaltung aller Besonderheiten in Wort und Bild.
Durch diese Spende an den Verein ist das “Goldene Buch” mit seinen vielen schönen Bildern und den von Hand gemalten Texten eine bleibende Vereinschronik. Zwischenzeitlich sind es drei Bände geworden, die von unserem Mitglied Erich Tomm in unzähligen Stunden mit unschätzbarer Geduld und Sorgfalt gestaltet hat.

Band 1 wurde im Dezember 1951,
Band 2 im Januar 1956 und
Band 3 von Dezember 1981 bis Dezember 1996 geführt.
Die drei Bände sind jeweils beim Vorstand deponiert und dort auch nach Absprache einsehbar.

Um die ersten 3 handschriftlichen Bände vor Verfall und Verlust zu schützen wurden diese Im Jahr 2007 von Barbara und Manfred Stolle digital erfasst und auf CD zur Verfügung gestellt. Im Jahr 2014 entschied der Vereinsausschuss, eine Druckfassung dieser 3 Bände zu erstellen, um die Originale vor weiterer Abnutzung zu schützen.
Im vorliegenden Sammelband liegt nunmehr der Überblick für die Jahre 1924 bis 1995 vor.
“Nach Abschluß der drei vorliegenden Bände vom ” Goldenen Buch ” des Radfahrervereins Immergrün Büchenbronn, erfolgt eine Übergabe der gestalterischen Betreuung dieser Dokumentation in andere Hände, dabei wird sich das Erscheinungsbild der nächsten Bände verändern.
Unter Einbindung der in den letzten Jahren stets weiterentwickelten Einsatzmöglichkeiten von Personalcomputern, Druckern und der damit verbundenen Programmentwicklungen werden wir diese neuen Medien bei der Gestaltung der folgenden Beiträge nutzen und einbinden. “

 

Weitere Bände sind nach 1995 auf dem PC fortgeschrieben worden und liegen auch in Buchform vor:
Band 4 begonnen im Januar 1996 bis 2006 von Werner Zwicker
Band 5 begonnen im Mai 2007 bis 2010 von Werner Zwicker und Barbara Stolle
Band 6 begonnen im Januar 2011 – 2013 von Barbara Stolle
Band 7 begonnen im Januar 2014- 2016 von Barbara Stolle
Band 8 begonnen im Januar 2017 ist in Bearbeitung

Das 30. Stiftungsfest

NWZ Artikel vom 5. Juli 1954
Büchenbronn (pe). Mit einem eindrucksvollen Bankett wurden am Samstag die Festlichkeiten zum Jubiläum des 30jährigen Bestehens des Radfahr-Vereins Immergrün eröffnet. Unter den Gästen befanden sich u.a. Bürgermeister Müller und der Gründervorstand Hans Bracht – Jebenhausen. Der Gesangverein Frohsinn Hegenlohe bereicherte das Programm durch Liedvorträge, die Adonis vom SpV Ebersbach durch akrobatische Einlagen. Eine schlichte Totenehrung im Schein der Fackeln ergriff alle Anwesenden und gab dem Abend auch eine besinnliche Note. Den noch lebenden Gründungsmitgliedern Chr. Eberhard, W. Schlotz, G. Aschbacher, F. Regelmann, Chr. Schüle, W. Fetzer und Chr. Wiedmann, konnte für 30jährige treue Mitgliedschaft das neu gestiftete Vereinsabzeichen und den Mitgliedern Berta Roos, Gg. Häfele, A. Zwicker und G. Zwicker für 25jährige Zugehörigkeit eine Urkunde überreicht werden. In treffenden Worten dankte Vorstand Preßmar den Jubilaren für ihre Treue und Anhänglichkeit. Der Sonntag wurde mit einem Festzug, an dem sich neben den Sport, und Gesangvereinen der Nachbarorte eine Gruppe von Radfahreren, Festwagen, Festreitern und Festdamen beteiligten, eingeleitet. Unter flotten Klängen ging es durch das nett geschmückte Dorf dem Festplatz zu. Das abwechslungsreiche Programm, das BM Müller mit einer Ansprache einleitete, wurde leider durch Regen empfindlich gestört. Die schönen Gesangsvorträge, die sportlichen Einlagen und die Darbietungen der Musikkapelle fanden Beifall. Ein Querschnitt durch die Vereinsgeschichte und ein Hinweis auf die herrliche Lage von Büchenbronn mit dem Rundblick vom Hohenstaufen bis zum Hohenzollern fesselte alle Anwesenden. Das Fest zeigte, wie rührig der kleine Verein in der Gemeinde am Schurwald arbeitet.

Der Festzug im Jahr 1954 durch das geschmückte Büchenbronn


50 Jahre

 

Diese Grafik ist eine Seite aus dem Goldenen Buch des Vereins.


75 Jahre RVI

Das Jubiläum 75 Jahre R.V.Immergrün Büchenbronn wurde in der Marktschulturnhalle gefeiert. Ein Rückblick auf dieses Fest liegt leider nicht vor. Wie immer hat auch die Singgruppe dem Ganzen einen festlichen Rahmen gegeben.


90 Jahre RVI-Jubiläum “Radlerball”

Am Samstag, den 18. Oktober 2014 veranstaltete der RVI Büchenbronn für seine Vereinsmitglieder einen Radlerball. Der Radfahrerverein Immergrün Büchenbronn wurde im Jahr 1924 gegründet und feiert in diesem Jahr den 90. Geburtstag. Aus diesem Grund wurden alle Vereinsmitglieder angeschrieben und zu diesem Ehrengeburtstag eingeladen.